TESTTEXT
Geprüfter Energieberater im Handwerk (HWK) Blower Door Messdienstleister
  Geprüfter Energieberater im Handwerk (HWK) Blower Door Messdienstleister

Die KfW fördert folgende Maßnahmen, die zum KfW - Effizienzhaus Standard führen bzw. alle Einzelmaßnahmen, die den technischen Mindestanforderungen entsprechen:

 

    •    Dämmung der Außenwände

 

    •    Dämmung der Dachflächen

 

    •    Dämmung der Kellerdecke

 

    •    Erneuerung der Fenster

 

    •    Einbau / Erneuerung einer Lüftungsanlage

 

    •    Austausch der Heizung

 

    •    Solarthermische Anlage (Dach)

 

    •    Photovoltaik Anlage (Dach)

 

    •    Sonnenschutz / sommerlichen Wärmeschutz

 

    •    Planungs - und Baubegleitungsleistungen

 

 

Liste der förderfähigen Maßnahmen
Liste der förderfähigen Maßnahmen.pdf
PDF-Dokument [314.4 KB]
 

KfW führt Programm 433 ein.

(Zuschuss Brennstoffzelle)

 

  • bis zu 28.200 Euro Zuschuss je eingebauter Brennstoffzelle

  • für den Einbau von Brennstoffzellensystemen in neue oder bestehende Wohngebäude

  • Antrag direkt im KfW-Zuschussportal stellen und sofort Zuschusshöhe erfahren

 

 

Förderfähig ist der Einbau von stationären Brennstoffzellensystemen

 

  • in den Leistungsklassen von 0,25 bis 5,0 kW elektrischer Leistung,

  • in neue oder bestehende Wohngebäude.

 

Förderfähig sind

 

  • Kosten für den Einbau des Brennstoffzellensystems; bei integrierten Geräten auch die Kosten für den weiteren Wärmeerzeuger,

  • fest vereinbarte Kosten für den Vollwartungsvertrag in den ersten 10 Jahren,

  • und Kosten für die Leistungen des Experten für Energieeffizienz.

 

 

Der Zuschuss setzt sich zusammen aus:

 

− einem Festbetrag (Grundförderung) von 5.700 Euro und


− einem leistungsabhängigen Betrag (Zusatzförderung) von 450 Euro je angefangener 100 Wel.


Es werden maximal 40% der förderfähigen Kosten bezuschusst.

 

 

 

Beispiel Vissmann Vitovalor 300P (Elektrische Leistung (brutto) 0,75 kWel):

 

Grundförderung:                                5.700 Euro

 

Leistungsabhängiger Betrag:                  450 Euro x 0,8

 

 

Zuschuss:                                       9.300 Euro

 

 

 

Zusätzlich wird die Baubegleitung von einem gelisteten KfW - Energieeffizienz-Experte gefördert.

Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Brennstoffzelle
6000003811_M_433_Brennstoffzelle.pdf
PDF-Dokument [179.3 KB]
Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Baubegleitung
6000003901_M_431_ES_Baubegleitung.pdf
PDF-Dokument [157.2 KB]

Hinweis: Viessmann Vitovalor 300P ist nur ein Beispiel, auch andere Brennstoffzellenhersteller werden gefördert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Energieberatung - Thorsten Rother